Warenkorb (0)

Ihr Warenkorb ist leer.

Warenkorb 0

Naturkosmetik – Bedeutung und Vorteile

natural cosmetics, cosmetics, nature, plant, laboratory, test tube, investigation,  science, flower, dermatology, glass, flacon, study, substance, bottle, regeneration, analysis botany, molecular, organic, research, tube, ingredients, bottles , Liquid, facial, health, industry, innovation, orchid, laboratory
16/04/2020 / INARI Arctic Cosmetics
natural cosmetics, cosmetics, nature, plant, laboratory, test tube, investigation,  science, flower, dermatology, glass, flacon, study, substance, bottle, regeneration, analysis botany, molecular, organic, research, tube, ingredients, bottles , Liquid, facial, health, industry, innovation, orchid, laboratory
Naturkosmetik ist populär geworden. Nicht nur in Krisenzeiten wie in der aktuellen Gesundheitskrise oder der viel diskutierten Klimakrise sehen wir, dass sich die Menschen um ihre Gesundheit und die Umwelt sorgen. Die Verbraucher machen sich bewußt, dass synthetische Inhaltsstoffe in der konventionellen Kosmetik schädliche Wirkungen haben könnten. 

Der Trend in der Schönheitsindustrie geht verstärkt in Richtung Naturkosmetik.Verwirrung ansteht jedoch durch die unterschiedlichen Begriffe, die die Branche einsetzt. Bezeichnungen wie natürlich, biologisch oder vegan und die Auswirkungen dieser Zustände auf Haut und Umwelt sind nicht klar definiert. Eine genaue Definition für Naturkosmetik gibt es nicht. 

Allgemein versteht man unter Naturkosmetik kosmetische Produkte, die als besonders schonend für Mensch und Umwelt eingestuft und aus natürlichen Rohstoffen hergestellt werden. Die verwendeten Rohstoffe in der Naturkosmetik sind meist pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Ursprungs. Gut zu wissen, dass „natürlich“ nicht unbedingt vegan ist, da viele natürliche Produkte tierische Inhaltsstoffe wie Bienenwachs enthalten. Häufig stammen die Rohstoffe für Naturkosmetik aus kontrolliert biologischem Anbau. 

„Unsere Gesichtspflege-Linie ist ausnahmslos vegan, wir verzichten gänzlich auf tierische Komponenten. Die enthaltenen arktischen Pflanzen werden in den bio-zertifizierten Wäldern Nordfinnlands wild gepflückt, die so rein und natürlich wie möglich sind. Der Erhalt der Wälder in ihrer Natürlichkeit hat absolute Priorität und somit kommen auch keine Pestizide oder künstliche Düngemittel zum Einsatz“, so die Gründerinnen von INARI Arctic Cosmetics

5 überzeugende Vorteile von natürlicher und biologischer Hautpflege 

Unsere Leidenschaft ist es, unkomplizierte und wirksame Anti-Aging-Hautpflege aus den reinsten und natürlichsten Inhaltsstoffen herzustellen. Hier geben wir dir 5 Gründe, warum wir glauben, dass neben der hohen Wirksamkeit natürliche Hautpflege die beste Wahl für eine gesunde und wohlgepflegte Haut ist.

1. Sicherheit und Wohlbefinden

Konventionelle Kosmetik kann aus bis zu 20 – 30 künstlichen Inhaltsstoffen wie Duft-, Farb- und Konservierungsstoffen besteheb. Um Hautreizungen und -verträglichkeiten zu vermeiden wird in der Naturkosmetik auf Mineralöle, Paraffine oder andere aggressive Chemikalien verzichtet. Mineralische Öle sind nicht per se schlecht für unsere Haut. Aber Öle aus Pflanzen, wie Mandel- oder Haferöl, sind einfach besser als ihre chemischen Konkurrenten. Sie schützen die Haut nicht nur vor Feuchtigkeitsverlust, sondern unterstützen ihre natürliche Regeneration.

2. Natürliche Hautpflege nährt die Haut 

Natürliche Hautpflegeprodukte bieten sanfte Pflege und sind eine wirksame Unterstützung für die Gesundheit der Haut in jedem Alter. Naturkosmetik stimuliert und unterstützt unsere natürlichen Hautfunktionen, anstatt physiologische Prozesse zu ersetzen. Die pflanzlichen Stoffe enthalten wertvolle Vitamine, Antioxidantien und Linolsäure. Diese helfen vorzeitige Zeichen von Hautalterung zu mildern. Ein weiterer Vorteil: Pflanzenwirkstoffe und -öle können von der Haut optimal aufgenommen werden und sind deshalb sehr gut verträglich. Wir spüren jeden Tag den Unterschied auf unserer Haut – natürliche Hautpflege revitalisiert und stärkt die Haut. 

3. Die Umwelt wird geschont

Hochwertige Hautpflege mit natürlichen Inhaltsstoffen ist schadstofffrei und schont damit die Natur. Auch viele Luxusmarken aus dem konventionellen Bereich verzichten mittlerweile auf Plastik in der Kosmetik. Ein guter Ansatz, um unser Ökosystem zu schützen. Die natürlichen Stoffe sind ein nachwachsender Rohstoff. Pflanzen aus Wildsammlung haben zudem den Vorteil, dass kein Land für den Anbau gerodet werden muss. Der Wald bleibt in seinem Ursprung erhalten. Werden die Pflanzen umweltschonend geerntet und naturgerecht gepflückt, bilden sie eine geeignete Alternative zu synthetischen oder fossilen Rohstoffen.

4. Tierschutz gewährleistet 

Naturkosmetik wird ohne Tierversuche hergestellt. Es gibt keine Testreihen an Tieren im Zuge der Produktentwicklung. Spricht man von veganer Kosmetik, dann ist sie zudem völlig frei von tierischen Inhaltsstoffen.

5. Natürliche Duftstoffe

Die Naturkosmetik bevorzugt natürliche Duftstoffe. Sie sind Bestandteile von ätherischen Ölen und natürlichen Pflanzenextrakten, die mit verschiedenen Methoden aus Blüten, Blättern, Hölzern oder anderen Pflanzenteilen gewonnen werden. Diese Düfte werden in der Liste der Inhaltsstoffe unter dem Begriff Parfum zusammengefasst. Naturkosmetik verzichtet von Haus aus auf Aromen aus dem Chemiebaukasten: Synthetische Duftstoffe sind gemäß der Kriterien aller Qualitätszeichen für zertifizierte Naturkosmetik tabu. Sie können reizen oder akute Migräne auslösen. Duftstoffallergien sind weit verbreitet. Natürliche Düfte sind in der Regel milder.