Warenkorb (0)

Ihr Warenkorb ist leer.

Warenkorb 0

Das Gesichtsserum ist das Produkt der Wahl in der täglichen Hautpflegeroutine

25/06/2020 /
Das Gesichtsserum ist die ideale Ergänzung zu deinem Hautpflegeprogramm! Die hochkonzentrierte Intensivpflege fürs Gesicht wird nach der Reinigung und vor der Creme aufgetragen. Der Vorteil: Feuchtigkeitsseren können bei der Pflege von reifer Haut relativ schnell sichtbare Ergebnisse erzielen.

Was unterscheidet ein Gesichtsserum von einem normalen Hautpflegeprodukt? In einem Serum sind viele Powerwirkstoffe, wertvolle Pflanzenextrakte und spezielle Hautpflegemoleküle konzentriert vorhanden. Zahlreiche natürliche Antioxidantien ein einem Anti-Aging-Serum unterstützen die Haut maßgeblich bei ihrer aktiven Zellerneuerung. 

Ein weiterer Unterschied: Die Textur von Gesichtsseren ist sehr leicht, dadurch ziehen sie besonders schnell ein. Ein Gesichtsserum ist im Allgemeinen eher flüssig, da es weniger bis gar keine Öle enthält, so dass die aktiven Wirkstoffe besser und tiefer in die Haut eindringen können als es bei ölhaltigeren Gesichtscremes der Fall ist.

Aber nicht nur die Konsistenz eines Serums ist anders als bei einer normalen Gesichtscreme, sondern auch die Inhaltsstoffe unterscheiden sich. Mit zunehmendem Alter werden wichtige Substanzen in der Hautoberfläche immer weiter abgebaut. Dadurch verliert die Haut an Festigkeit und es können sich Falten bilden. Ein hochwirksamer Mix aus Antioxidantien unterstützt und ergänzt wichtige Substanzen, die diesen Prozess verlangsamen und der Haut wieder mehr Festigkeit geben. Manche Antioxidantien haben die Fähigkeit, einen unebenen Teint zu verbessern, manche können beruhigend auf die Haut wirken. Vitamin C ist ein sehr wirksames Antioxidans, um fahler Haut entgegenzuwirken und den Teint zu ebnen. Zu den hautfestigenden Antioxidantien gehören Omega-3 und -6 wie Leinöl und Leinölsäure.

Wichtig ist, dass ein Produkt einen Mix aus verschiedenen wirksamen Antioxidantien enthält. Ganz allgemein gilt: Je mehr Antioxidantien, desto besser.

Das beste Gesichtsserum mit Hyaluronsäure

Die leichten Texturen von Gesichtsserum spenden langanhaltend intensive Feuchtigkeit und machen die Haut besonders zart. In hochwertigen Gesichtsseren hilft zudem die zugefügte Hyaluronsäure den Feuchtigkeitsgehalt der Haut zu steigern. Hyaluron ist ein kraftvoller, hauteigener Bestandteil, der Feuchtigkeit sehr gut bindet und in der leichten Textur des Serums seine optimale Wirkung entfaltet.

Mit den Lebensjahren verliert der Körper die Fähigkeit, ausreichende Mengen an Hyaluron selbst zu bilden. Im Zusammenspiel mit anderen Inhaltsstoffen in der Formulierung eines Serums wird die Feuchtigkeit an sichtbaren Linien gebunden. Das führt zu einem aufpolsternden Effekt und lässt die Haut frisch und strahlend aussehen.

Die besten Seren enthalten eine hohe Menge an mehrphasigen Hyalurosäuremolekülen. Dabei glätten die Moleküle mit einem höheren Gewicht die Hautoberfläche unmittelbar nach der Anwendung, während die leichteren Moleküle tiefer in die Haut eindringen und sie nachhaltig mit Feuchtigkeit versorgen. Feine Falten und Linien werden bereits wenige Tage nach der ersten Anwendung gemildert. Die Haut wird deutlich straffer und trockene Haut wird effektiv bekämpft.

Als Basis für eine schöne Haut unterstützt ein Serum die Wirkung anderer Pflegeprodukte. Eine kleine Menge des hochkonzentrierten Serums aufgetragen zeigt schon einen großen Effekt. 

Unser Tipp: Als reiner Feuchtigkeitsspender allerdings reicht ein Serum alleine in der Regel nicht aus. Deshalb das Gesichtsserum morgens und abends in die Pflegeroutine mit einbeziehen. Eine reichhaltigere Tages- oder Nachtcreme anschließend aufgetragen, damit die Feuchtigkeit in der Haut eingeschlossen wird. Gesichtscremes dienen somit als Schutzbarriere für die oberen Hautschichten.

Wir empfehlen das Gesichtsserum zweimal täglich morgens und abends anzuwenden und gleichmäßig auf Gesicht und Dekolleté verteilen.